Poker Face – Ein neuer Thriller mit Russell Crowe und RZA auf Sky gestartet

Der neue Thriller, Poker Face, erschien am 19. November 2022 auf Sky. Er hat jedoch so rein gar nichts mit dem Song von Lady Gaga zu tun. Auch wenn sie sich den Titel teilen.

Poker Face Trailer

Der Thriller zeichnet sich durch eine andere, grandiose Besetzung aus. Neben Russell Crowe und Steve Bastoni stand auch Liam Hemsworth vor der Kamera.

Russell Crowe sitzt wieder auf dem Regisseur Sitz

RegisseurNatürlich kennt man Russell Crowe vorwiegend durch seine hervorragende Arbeit, die er als Schauspieler leistet. Bekannt aus A Beautiful Mind, Les Misérables und Gladiator, haben ihm gerade diese Filme zu seinem Ruhm weltweit verholfen. Doch gelegentlich verspürt der Australier den Drang, auch selbst Regie führen zu wollen. Das Debüt als Regisseur gab er im Jahre 2014 mit dem Drama „Das Versprechen meines Lebens“. Viel Beachtung oder Begeisterung fand dieser Film jedoch nicht. Und auch er selbst schien eher keine große Lust mehr auf diese Nebenkarriere zu haben. So gingen ganze acht Jahre ins Land, bis er, mit dem Film „Poker Face“ seinem zweiten Karrierestandbein, eine Chance gibt. Doch anders als bei seinem ersten vollbrachten Werk, führt er hier nicht nur Regie, sondern hat auch beim Drehbuch mitgeschrieben.

Worum gehts in dem Film?

Der Milliardär Jake (Russell Crowe) bietet seinen drei Jugendfreunden Alex (Aden Young), Michael (Liam Hemsworth und Paul (Steve Bastoni) eine außergewöhnliche Entscheidung an. Sie können sich für eine teure Luxuskarre oder für eine Teilnahme an einer Pokerrunde, welche er finanziert, entscheiden. Anstatt sich die sündhafte teure Karosse zu schnappen, entscheiden sich die drei eher für die unsichere Runde Poker, ohne die Chance den Verlust vom Casino zurückfordern zu können. Aber – den Sieger erwarten immerhin stolze 25 Millionen Dollar.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Natürlich macht das der ultrareiche Gönner nicht nur aus Nächstenliebe. Vielmehr verfolgt er das Ziel, seinen Freunden mithilfe eines giftigen Stoffes gut gehütete Geheimnisse entlocken zu können. Allerdings bleibt es nicht bei einer friedlichen Runde Poker am Abend. Schwer bewaffnete Gangster kommen ins Spiel und nehmen Jakes Frau Nicole (Brooke Satchwell) und die gemeinsame Tochter (Molly Grace) als Geisel. Der Abend nimmt somit eine dramatische Wendung. Für diesen Film nahm der Hauptdarsteller Russell Crowe mal wieder selbst auf dem Regiestuhl Platz.

Die Dreharbeiten liefen alles andere als reibungslos

Stressige DreharbeitenNach einigen Aussagen mussten die Dreharbeiten für den Film „Poker Face“ für etwa sechs Monate unterbrochen werden. Danach konnte endlich weitergedreht werden.

Russell Crowe, der selbst die Regie beim Filmdreh übernimmt, konnte die Dreharbeiten aufgrund eines Covid-19-Ausbruches wieder aufnehmen. Laut „The Daily Telegraph“ konnten die Schauspieler und der Regisseur des Thrillers beim Dreh in Waverton in der Nähe von Sydney gesichtet werden.

Sechs Tage vor Drehschluss wurde die Produktion abermals gestoppt. Im August 2021 kamen die Dreharbeiten sechs Tage vor Drehschluss wieder zum Erliegen, da es zu mehreren Corona-Fällen und Verdachtsfällen in der Crew kam. Trotz der streng eingehaltenen Corona-Regeln und Auflagen, kam es zu einem Ausbruch der Erkrankung. Laut eigenen Angaben der Crew wurde die Produktion sofort nach dem positiven Test unterbrochen.

Poker Face: eine kurze Synopsis

Bei vielen Zuschauern wird am Ende des Films ein großes Fragezeichen stehen bleiben. Denn es ist im Grunde völlig unklar, welche Geschichte Russell Crowe mit dem Thriller „Poker Face“ überhaupt erzählen will. Der Titel des Films legtden Verdacht ja nahe, dass es um das Poker spielen geht. Gleich am Anfang des Films wird eine Partie Poker vorbereitet und auf die gemeinsame Zockervergangenheit der Männer verwiesen. Jedoch kommt es beim Zuschauer schnell zu den ersten Irritationen. Hier fängt es schon bei der Besetzung an, denn aufgrund deren Alters können sie aus realistischer Sicht keine Freunde aus Kindheitstagen sein. Aden Young ist zwölf Jahre jünger als Crowe und bei Liam Hemsworth liegt sogar ein Vierteljahrhundert dazwischen.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Auch beim Inhalt des Films kommen recht zügig weitere Fragezeichen auf. Das Pokerspiel, welches den Sinn hat, den Mitspielern Geheimnisse zu entlocken, geht eher in die Richtung von Mystery-Thrillern. Jake selbst hütet auch ein Geheimnis, darum kann man meinen, es entwickelt sich ein Drama aus dem Thriller. Aus dem Nichts heraus eskaliert die ganze Story, da plötzlich weitere Menschen auftauchen und die ganze Handlung in einen Action-Film verwandeln. Was die „Gangster“ dort suchen dürfte klar sein, jedoch was völlig unklar ist, warum Russell Crowe diesen Teil überhaupt in den Film einbaut, wenn diese selbst beim Abspann noch ein ungelöstes Rätsel bleibt. Bleibt man mal beim Wesentlichen, dem Pokern, kommen weitere Zweifel auf. Während der Pokerrunde sitzen mehrere Leute am Tische, was logisch und typisch für Casino Filme ist, allerdings folgt jeder seinen eigenen Spielregeln, ohne sich dessen bewusst zu sein. Für die Person mag das vielleicht Sinn ergeben. Für den Zuschauer aber definitiv nicht.

Der interessanteste Teil des Films ist der, wenn sich alles um das Spiel Poker dreht. Es ist ein cooles und durchdachtes Szenario, Leute Poker spielen zu lassen und Karte für Karte deren Geheimnisse zu lüften. Was dabei allerdings herauskommt, ist alles andere als der Rede wert. Im Grunde genommen kann gesagt werden, dass „Poker Face“ einer der Kinofilme ist, bei denen so wahnsinnig viel passiert, aber dennoch nichts im Anschluss übrig bleibt, an das es sich zu erinnern lohnt.

X