Film Rezensionen und Vorstellungen – Die wunderbare Welt des Kinos

Die Filme-Kategorie auf DerKinoBlog.de bietet Dir eine Übersicht zu allen Film-Rezensionen die wir schon veröffentlicht haben und Dir somit eine Möglichkeit, in Ruhe nach einem Kinofilm für den perfekten Abend ausschau zu halten. Schon mehr als einhundert Jahre gehört Kino zur Kultur des Menschen mit dazu und ist auch heute nicht mehr wegzudenken. Film ist eine Weiterentwicklung der Fotografie, weshalb auch gerne von bewegten Bildern gesprochen wird. Über die Jahrzehnte hat sich die Technik immer weiterentwickelt und doch ist heute noch vieles genauso wie in den Anfängen des Kinos. Zwar gibt es heute große Lichtspielhäuser, während es gerade in den ersten Jahren eher nur Zelte auf Jahrmärkten waren, in denen Filme vorgeführt wurden, aber die Faszination ist dieselbe geblieben. Menschen gehen ins Kino, um sich dort von tollen Geschichten und guten Bildern fesseln zu lassen. Emotionen gehören somit fest zum Film mit dazu.

Hypnotic cover

Hypnotic

In „Hypnotic“ von Regisseur Robert Rodriguez wird der Austin-Detektiv Danny Rourke von der Entführung seiner Tochter Minnie heimgesucht. Drei Jahre nach diesem Vorfall erhält er einen Tipp über einen Bankraub. Rourke und sein Partner Nicks stoßen bei der Überwachung der Bank auf mysteriöse Vorkommnisse. Ein Foto von Minnie mit der Aufforderung, Lev Dellrayne zu finden, stellt Rourkes Leben auf den Kopf. Unterstützt von der Wahrsagerin Diana Cruz, deckt er eine Welt mächtiger Hypnotiseure auf.

Wild Wild West cover

Wild Wild West

„Wild Wild West“ ist ein Western-Actionfilm aus dem Jahr 1999, der unter der Regie von Barry Sonnenfeld entstand. Die Handlung spielt vier Jahre nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg und folgt U.S. Army Captain James T. „Jim“ West und U.S. Marshal Artemus Gordon. Beide Agenten jagen den Ex-Konföderierten-General „Bloodbath“ McGrath, der für ein Massaker verantwortlich gemacht wird. Ihre Nachforschungen führen sie zu Dr. Arliss Loveless, einem brillanten Ingenieur mit finsteren Plänen. Loveless hat mehrere Wissenschaftler entführt, um tödliche Maschinen zu bauen.

Avatar – Aufbruch nach Pandora cover

Avatar – Aufbruch nach Pandora

„Avatar – Aufbruch nach Pandora“ spielt im Jahr 2154, als die Erde unter Ressourcenmangel leidet. Die Resources Development Administration (RDA) baut auf dem Mond Pandora das wertvolle Mineral Unobtanium ab. Menschen können auf Pandora nur durch Avatare, genetisch angepasste Hybride, überleben. Der querschnittsgelähmte Ex-Marine Jake Sully übernimmt einen Avatar, um die Na’vi zu infiltrieren. Dabei gerät er in einen Konflikt zwischen den Interessen der RDA und den Werten der Na’vi. Seine Begegnung mit der Na’vi-Prinzessin Neytiri verändert seine Perspektive grundlegend.

Dead for a Dollar cover

Dead for a Dollar

„Dead For A Dollar“ ist ein Western-Thriller aus dem Jahr 2022 unter der Regie von Walter Hill. Der Film spielt im Jahr 1897 und folgt dem Kopfgeldjäger Max Borlund, dargestellt von Christoph Waltz, der den Auftrag erhält, die angeblich entführte Frau Rachel Kidd zu retten. Begleitet wird er von Sergeant Alonzo Poe, gespielt von Warren Burke. In Mexiko geraten sie in Konflikt mit dem Banditen Tiberio Vargas und dem kürzlich aus der Haft entlassenen Joe Cribbens. Der Film bietet klassische Western-Elemente und zeigt eine Geschichte von Verrat, Rache und moralischen Entscheidungen.

Falco – Helden von heute cover

Falco – Helden von heute

„Falco – Helden von heute“ verwebt Musikvideos des Albums „Junge Roemer“ zu einer visuell beeindruckenden Erzählung. Der Film zeichnet die Entwicklung Falcos von einem unbekannten Musiker zum internationalen Star nach. Mit einem Augenzwinkern beleuchtet er die Höhen und Tiefen des Musikgeschäfts und hinterfragt dabei die Konstruktion von Berühmtheit.

Die Schlümpfe 2 cover

Die Schlümpfe 2

In „Die Schlümpfe 2“ gerät Schlumpfine in eine Identitätskrise, während ihre Freunde heimlich ihren Geburtstag planen. Gargamel, jetzt ein berühmter Zauberer in Paris, benötigt Schlumpf-Essenz für seine Magie und zielt darauf ab, Smurfette für seine Zwecke zu nutzen. Eine mutige Rettungsaktion beginnt, wobei die Schlümpfe und ihre menschlichen Freunde sich gegen Gargamels Machenschaften stellen.

Messner cover

Messner

„Messner“ ist ein Dokumentarfilm von Andreas Nickel, der das außergewöhnliche Leben des Bergsteigers Reinhold Messner nachzeichnet. Durch Interviews und Archivaufnahmen bietet der Film einen Einblick in Messners bahnbrechende Besteigungen und persönliche Tragödien, wie den Verlust seines Bruders Günther. Es wird eine faszinierende Perspektive auf einen Mann geboten, der die Grenzen des Bergsteigens neu definiert hat.

Das ewige Leben cover

Das ewige Leben

In „Das ewige Leben“ findet sich Josef Haders Charakter, Simon Brenner, am absoluten Tiefpunkt seines Lebens wieder. Zurück in seiner Heimatstadt, konfrontiert der Film Brenner mit einer Vergangenheit, die er lieber vergessen hätte. Regisseur Wolfgang Murnberger vermengt geschickt Elemente aus Thriller, Drama und schwarzem Humor, was zu einem fesselnden Kinoerlebnis führt. Brenners Kampf um Verständnis und Vergeltung spiegelt sich in jeder Szene wider, unterstützt von einer starken Besetzung und einer packenden Geschichte.

Der Untergang cover

Der Untergang

„Der Untergang“ führt ins Berlin von 1945, wo Adolf Hitler in den letzten Tagen des Dritten Reiches im Führerbunker verweilt. Mit dem sowjetischen Militär vor der Tür und dem Reich am Zerfallen, zeigt der Film die Spannungen, die Verzweiflung und den moralischen Verfall der Nazi-Führung. Die Perspektive von Hitlers Sekretärin, Traudl Junge, verleiht eine persönliche Note.

Jagdfieber cover

Jagdfieber

„Jagdfieber“ ist eine charmante Animationskomödie, die das ungewöhnliche Duo, Grizzlybär Boog und Hirsch Elliot, in den Mittelpunkt stellt. Nachdem Boog unfreiwillig in die Wildnis ausgesetzt wird, muss er mit Elliots Hilfe lernen, sich in der Natur zurechtzufinden. Ihre abenteuerliche Suche nach dem Weg zurück nach Hause ist gespickt mit humorvollen Begegnungen und lehrt sie den Wert wahrer Freundschaft.

Film Rezensionen – viele verschiedene Genres für jeden Geschmack

Schon seit Anbeginn des Theaters hat es auch verschiedene Genres gegeben. In der Antike wurde grob zwischen Drama und Komödie unterschieden, beispielsweise war aber auch das Epos bekannt, das eine viel größere Handlung abdeckt. Diese Genres gibt es auch heute noch und viele mehr. Interessant ist aber, dass die heutigen bekannten Genres auch schon alle aus den frühen Jahren des Kinos stammen. Wer deckt, dass beispielsweise die Science-Fiction ein eher modernes Produkt ist, der irrt gewaltig. Science-Fiction gab es schon vorher in der Literatur und somit auch schon zu den Anfängen der Kinogeschichte. Das gilt aber auch für andere Genres. Dazu zählen auch Abenteuer und Horror. Schon immer war Kino also etwas, das für jeden etwas Interessantes bereithält.

Kinofilm Vorstellungen: die vielen Emotionen des Kinos

Vor allem Emotionen werden mit dem Kino verbunden. Das lässt sich sogar unmittelbar an Genres der verschiedenen Film-Rezensionen und Kinofilm Vorstellungen ablesen. Die Komödie hat vor allem ein Ziel und das besteht darin, den Menschen zum Lachen zu bringen. Welcher Film das auf perfekte Weise schafft, darf sich schon bald einen Klassiker nennen. Aber Filme werden nicht nur für die gute Laune geschaut. Manchmal ist ein trauriger Film genau die richtige Wahl für eine traurige Stimmung, immerhin kann Weinen auch eine befreiende Wirkung haben. Darüber hinaus ist aber das Spektrum an Emotionen, das im Kino abgedeckt wird, einfach riesig. Ob Grusel oder Freude, Spannung oder Liebe – Filme sind für jede Stimmung geeignet.

X