Die Mumie
die mumie cover
Dauer:110 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Erscheinungsjahr:2017
Regie:Alex Kurtzman
Hauptdarsteller:Tom Cruise, Annabelle Wallis, Sofia Boutella
Nebendarsteller:Jake Johnson, Courtney B. Vance, Marwan Kenzari, Russell Crowe
Studio:Universal Pictures
Sprachen:Deutsch, English
AnschauenDetails
Trailer

DerKinoBlog.de - Film Reviews, Trailer & mehr... Langeweile war gestern!

Wer Kino liebt, ist auf DerKinoBlog.de genau richtig. Schon seit es die ersten Bewegtbilder gab, hat der Film die Menschen fasziniert und bis heute hat das Kino nichts von seiner magischen Anziehungskraft verloren. Ob nun der ganz große Blockbuster, für den die Menschen Schlage stehen, oder aber der gemütliche Independent-Film, der besonders interessante Aspekte behandelt – die Bandbreite toller Filme ist groß und für jeden Geschmack ist etwas mit dabei. In unserem Kino Blog werden Filme ganz unterschiedlicher Art vorgestellt, natürlich auch die neuesten Hits der letzten Jahre. Dabei wird jedes Filmgenre abgedeckt, egal ob nun romantische Streifen mit Herzschmerz, Action mit vielen Explosionen oder auch Dramen, die unter die Haut gehen. Im Kino Blog Bereich der Neuigkeiten gibt es zudem immer wieder News zur Welt des Films zu lesen.

Die letzten Kino Filme auf DerKinoBlog.de

Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht (Teil 2) cover

Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht (Teil 2)

Im letzten Teil der Twilight Saga „Breaking Dawn – Teil 2) von Stephenie Meyer, übernahm wie beim ersten Teil Bill Condon die Regie. Kirsten Stewart und Robert Pattinson agieren in den Hauptrollen. In dieser Folge müssen sie gegen die adelige Vampirfamilie der Volturi antreten, die in ihrer Tochter Renesmee eine Gefahr für ihre Existenz sehen.

Evidence – Auf der Spur des Killers cover

Evidence – Auf der Spur des Killers

Der Found-Footage-Thriller „Evidence – Auf der Spur des Killers“ wurde von dem Regisseur Olatunde Osunsanmi gedreht und erschien am 19. Juli 2013 in den Kinos. Die Hauptdarsteller sind Rhada Mitchell, Stephen Moyer, Torrey DeVitto und Caithlin Stasey. Der Film handelt von fünf Freunden, die sich auf die Reise nach Las Vegas machen. Nach einem Busunfall geschieht Unglaubliches.

Dragonball Evolution cover

Dragonball Evolution

„Dragonball Evolution“, produziert in Montreal, von Regisseur und Drehbuchautor James Wrong basiert auf den Mangas(Comics)des japanischen Zeichners Akira Toriyama und vereint die Genre Science-Fiction, Action und Fantasie. Der Hauptdarsteller Justin Chatwin, in der Figur des Goku ist auserwählt den Oberteufel Piccolo zu vernichten und die Erde zu retten.

The Road to Memphis cover

The Road to Memphis

In der Doku „The Blues – The Road to Memphis“ geht es um Richard Pearce. Sue ist Teil der amerikanischen Serie PBS, „The Blues“. Die Doku stammt von dem Regisseur Richard Pearce, welcher mit der Hilfe des Drehbuchschreibers, Robert Gordon, zusammenarbeitete. Am 3.Juni 2004 kam die Doku in die deutschen Kinos.

Evet, ich will cover

Evet, ich will

„Evet, ich will“ ist eine deutsche Filmkomödie aus dem Jahr 2008 von Regisseur Sinan Akkus. Er beschäftigt sich mit drei verschiedenen Paaren, unterschiedlicher Kulturen in einem Berliner Hochhaus. Gemeinsam ist Ihnen nur eines, alle wollen heiraten. Turbulent, lustig und auch nachdenklich zeigt Sinan Akkus, die nicht einfachen Integrationsprobleme auf.

Antikörper cover

Antikörper

Das Erstlingswerk von TV-Regisseur Cristian Alvart „Antikörper“ stammt aus dem Jahr 2005. Die Hauptrollen übernahmen Andre Hennicke als Psychopath Gabriel Engel und Wotan Wilke Möhring als tiefreligiöser Dorfpolizist Michael Martens. Um den Mord an der 12jährigen Lucie aufzuklären reist Martens nach Berlin und erhofft sich Aufklärung von dem Serienkiller Engel.

Shutter Island cover

Shutter Island

Der Psychothriller „Shutter Island“ basiert auf den 2003 geschriebenen Roman von Dennis Lehane. Der Regisseur Martin Scorsese zeigt den Zuschauern verschiedenste Persönlichkeiten in einem Menschen, und führt sie in die geheimnisvolle Welt der Psychologie ein. Wieder einmal zieht ein brillanter Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle das Publikum in seinen Bann.

Gangs of New York cover

Gangs of New York

„Gangs of New York“, ein wahres Meisterwerk „a la Hollywood“, gedreht von einem der einflussreichsten Regisseuren Amerikas Marin Charles Scorsese, spielt in der Zeit zwischen 1840 und 1870. In den Jahren des Sezessionskrieges unter Lincoln in New York, liefern sich Amerikaner und Iren mit ihren Gangs einen erbarmungslosen Kampf.

Dreamcatcher cover

Dreamcatcher

Der amerikanische Science-Fiction-Film „Dreamcatcher“, gedreht von dem bekannten und routinierten Produzenten Lawrence Kasdan stammt aus dem Jahr 2003. Vier Freunde treffen sich jedes Jahr einmal in ihrer Jagdhütte, um Ferien zu machen. Doch dieses Jahr wird alles anders. Ein spannungsgeladener Film mit guten Darstellern und einem mysteriös wirkenden Morgan Freeman.

Omamamia cover

Omamamia

Omamamia, eine spritzige Komödie, die Hauptrolle besetzt von der quirligen Marianne Sägebrecht, erzählt von drei Generationen und ihren unterschiedlichen Vorstellungen vom Leben. Während Tochter Marie für Oma Marguerita ein Altersheim sucht, damit sie mit Leuten ihres Alters einen ruhigen Lebensabend verbringen kann, flüchtet diese kurzerhand zur Enkelin nach Italien. Omamamia!

Der Kino Blog - Die Faszination vom Kino

Sich Geschichten zu erzählen, ist eine uralte menschliche Eigenschaft, die schon in der Steinzeit praktiziert wurde. In der Antike wurde dann das Theater berühmt, beispielsweise im alten Griechenland. Dort entstanden Stoffe, auf die Hollywood auch heute noch zurückgreift. Menschen mochten schon immer gute Geschichten, ob im Theater, der Oper oder eben im Kino. Ende des 19. Jahrhunderts entstand der Film und somit schon erste Kinos, die damals aber noch mehr Jahrmarktattraktionen gewesen sind. Doch von der ersten Sekunde an wurden die Zuschauer in einen Bann gezogen, der bis heute anhält. Für viele ist Kino auch heute noch die Möglichkeit, für einige Stunden in eine andere Welt abzutauchen. Die passenden Kinofilme dafür bieten wir euch hier im Kino-Blog.

Kinofilm Genres so viele wie es Geschmäcker gibt

Verschiedene Kinofilme Genres waren von Anfang an im Kino normal, was ebenfalls ein Erbe des Theaters und der Literatur ist. Interessant ist aber auch, dass sich die heute bekannte Genres schon seit Anbeginn des Kinos finden lassen, demzufolge auch ein muss für unseren Kinoblog sind. Und damit ist nicht nur das Drama oder die Komödie gemeint, sondern auch Science-Fiction, Abenteuer und auch Historienfilme. Es ist auch diese Bandbreite, die den Film so interessant macht und für zahlreiche Klassiker gesorgt hat. Mal will der Zuschauer lachen, ein anderes Mal weinen und sich dann auch gerne mal gruseln. Für jeden ist etwas dabei, egal welcher Geschmack, egal welches Alter. Das ist eben auch das Besondere am Kino.

Kino News & Nachrichten rund um Hollywood

Die Filmschaffenden – Vereinigung der filmisch tätigen Verbände

Wie entsteht ein Film? Was verdienen die, die an der Produktion beteiligt sind? Ist der Verdienst angemessen? Läuft alles Fair ab? All diese Fragen beantwortet der Verein Die Filmschaffenden und versucht Standards und Richtlinien in diesem Bereich der Filme zu setzen. Doch wer ist der Verein? Wir geben euch Antwort!

Die wundervollen Filme der Papa Löwe Filmproduktion GmbH

„Papa Löwe“ steht in unserem ersten Review im Kinoblog für die Papa-Löwe-Filmproduktionen, 1998 bis heute. Bekannt durch die Filme der detailreichen, wundervollen Bücher von Horst Eckert, bekannt als „Janosch“ mit „Oh, wie schön ist Panama“ und „Komm, wir finden einen Schatz“. TV-Serien (Coproduktionen) sind im „Tigerentenclub“ ausgestrahlt worden. Kinofilme und Kurzfilme für Kinder. Informieren Sie sich weiter hier.

X